Bert Schoeneich

Bert Schöneich

privat

 

Käsefondue, moitié-moitié

"Moitié-moitié", das heißt "halb und halb", ein Käsefondue aus Greyerzer und Vacherin, beides Schweizer Käse. Vacherin ist ein etwas spezieller Käse, herber und deutlicher im Geschmack, als der Greyerzer. Damit ist auch das Fondue herber, als das klassische Fondue aus Greyerzer Käse. Es ist mein Lieblingsfondue. Je mehr sich das Mischungsverhältnis zu Gunsten des Vacherin verschiebt (bis zu 1:1), um so herber wird das Fondue im Geschmack, die unten vorgestellte Mischung ist etwas zum Kennen lernen. Es gibt auch das Fondue nur aus Vacherin. Das ist dann richtig speziell.

Zwei Besonderheiten sind bei seiner Zubereitung zu beachten, es sollte erstens nur auf kleinem Feuer köcheln und zweitens kommt in dieses Fondue kein Kirschwasser!

Wer mehr Grundlagen zum Käsefondue, Weinempfehlungen oder weitere Weblinks  wissen will, schaue bitte hier nach:
klassisches Fondue.

Kaesefondue

Zutaten für 2 - 3 Personen

geriebener Greyerzer Käse  400 gr
geriebener Vacherin Käse  200 gr
Weißwein (trocken) 2,3 dl
Maisstärke (Mondamin) 12 gr (3 Kaffeelöffel)
Knoblauchzehe 1
Pfeffer, Zitronensaft  
Weißbrot  

Zubereiten
- Caquelon (Tontopf) mit der Knoblauchzehe ausreiben
- Weißwein rein
- Maisstärke darin auflösen
- erhitzen, bis die ersten Blasen kommen
- geriebenen Käse rein
- unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel den Käse auflösen, bis dieser gerade beginnt zu köcheln
- etwas Pfeffer rein
- weiter unter Rühren köcheln lassen, bis die Masse sämig ist
- Am Schluss der Zubereitung etwas Zitronensaft zugeben, um eine homogene, sämige Masse zu erzielen.

Sofort auf das angezündete Rechaud auf den Tisch stellen und Guten Appetit!

[homepage] [Karte] [homepage Arbeit] [Rezepte]
[Wandertouren][Klassentreffen Abitur] [Seminargruppentreffen]
 top of page /  Last modified: 27.Januar 2017, homepage: http://www.bert-schoeneich.de, mailto: bert@bert-schoeneich.de