Bert Schoeneich

Bert Schöneich

privat

 

Buchweizentorte
(auch Hermann-Löns-Torte genannt)

Von einer schönen Wanderwoche in der Lüneburger Heide blieb neben Erinnerungen dieses Rezept. Es ist überraschend einfach und schnell zu zubereiten. Der Tortenboden kann schon Tag(e) vorher gebacken werden.

ACHTUNG!
Diese Torte steht's frisch zubereiten! Selbst im Kühlschrank hält sie sich nur einen Tag. Danach wird sie etwas unansehnlich, da dann der dunkle Teig durch die Sahne durchscheint. Sie schmeckt immer noch sehr gut, sieht halt bloß nicht mehr so gut aus.

Buchweizentorte Buchweizentorte

Zutaten

Zucker 200 gr
Eier 5
Buchweizenmehl 100 gr
Kartoffelmehl 100 gr
Backpulver 2 (!) Päckchen
Preiselbeeren frisch: 500 gr
oder besser
geliert: 1 Glas (400 gr,
z.B. von ALDI)
Tortenguss rot (nur, falls frische Preiselbeeren) 1 Päckchen
Schlagsahne 400 gr (2 Becher)
Sahnesteif 2 Päckchen
Vanillinzucker 1 Päckchen
Schokoladenstreusel  
Springform 25 cm Durchmesser

Backen
- Ofen auf 180 °C vorheizen
Teig:
- Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren
- Buchweizenmehl, Kartoffelmehl und Backpulver mischen und sieben
- Mehle zum Eigelb hinzugeben, alles gut verrühren
- Eiweiß schlagen
- Eiweiß vorsichtig unter den Teig heben
- Teig in die Form geben
backen:
- 2. Schiene (von unten)
- 180 °C / 35 Minuten / Ober- und Unterhitze
- Teig aus der Form nehmen, auskühlen lassen
- Tortenboden ein- oder zweimal durchschneiden
Füllung / Verzierung:
- falls es rohe Preiselbeeren sind, diese mit rotem Tortenguss andicken
- gelierte Preiselbeeren so belassen
- Sahne kurz anschlagen
- Sahnesteif mit Vanillinzucker mischen, zur Sahne geben
- Sahne steif schlagen
- Tortenboden jeweils mit zuerst mit Preiselbeeren, dann auf den Beeren mit Sahne bestreichen
- Torten mit der restlichen Sahne oben und am Rand bestreichen
- mit Schokoladenstreusel verzieren

[homepage] [Karte] [homepage Arbeit] [Rezepte]
[Wandertouren][Klassentreffen Abitur] [Seminargruppentreffen]
 top of page /  Last modified: 24. Januar 2017, homepage: http://www.bert-schoeneich.de, mailto: bert@bert-schoeneich.de