Bert Schoeneich

Bert Schöneich

privat

 

Apfelrührkuchen

Der entscheidende Tipp bei diesem Kuchen ist, erst den Teig zu zubereiten und danach die Äpfel zu schälen und unterzuheben. Dadurch haben die Apfelstücke keine Zeit, nachzudunkeln und behalten ihre helle Farbe. Nicht zu viel Äpfel nehmen, dann wird der Kuchen zu weich.
Dieser Kuchen ist für einen Kastenkuchen erstaunlich (und erfreulich) frisch.

Apfelrührkuchen
 

Zutaten

Butter 150 gr (weich)
Zucker 125 gr
Salz 1 Prise
Vanillinzucker 1 Päckchen
Bittermandelaroma (oder zwei Esslöffel Amaretto) 1/4 Fläschen
Marzipanrohmasse 100 gr
Eier 2
Weizenmehl, Typ 405 200 gr
Speisestärke 50 gr
Backpulver 2 Teelöffel

Äpfel

Äpfel (im ungeschälten Zustand) 400 gr
Zitronensaft zum Beträufeln etwas

Backen

Teig

- Ofen auf 175 Grad Celsius vorheizen
- Butter, Zucker, Salz, Vanillinzucker, Bittermandelaroma verrühren
- Marzipanrohmasse klein schneiden (ca. 1/2 Fingernagelgröße), unterrühren
- Eier unterrühren
- gesiebtes Mehl, Speisestärke und Backpulver unterrühren
Äpfel
- Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden
- Zitronensaft drüberträufeln und unter die Apfelstücken mischen
Kuchen
- Äpfel unter den Teig heben
- Kastenform (30 cm lang) mit dem Teig füllen, glatt streichen
backen:
- 2. Schiene (von unten)
- 175 °C / 75 Minuten / Ober- und Unterhitze

[homepage] [Karte] [homepage Arbeit] [Rezepte]
[Wandertouren][Klassentreffen Abitur] [Seminargruppentreffen]
 top of page /  Last modified: 27. Februar 2015, homepage: http://www.bert-schoeneich.de, mailto: bert@bert-schoeneich.de